Category Archives: Fußball

Kleines Plädoyer für ein friedliches Mit-und-Gegeneinander – Öffentlichkeit verringert Impulsdurchbrüche – Videobeweis als outgesourctes Über-Ich – Confederations Cup 2017 – (WehrWolter – ww 261 Hans Wolter)

Schlagworte: Überlegungen über den Fußball hinaus – Sport als Sublimierung kriegerischer Auseinandersetzung – Das Zusammenspiel von Affekten in einem geregelten Rahmen – Der öffentliche Blick verringert Aggressionen – Überwachungskameras als Prothese eines schwachen Über-Ichs – Freiheit braucht einen schützenden Rahmen – Weiterlesen …

Tschö Poldi: Einer der großen Kölner Söhne hätte Dir ins Poesiealbum geschrieben: „Ich bin ein Clown und sammle Augenblicke“ 100 Jahre Heinrich Böll – 130 Länderspiele Lukas Podolski – Lebensfreude trifft Melancholie – (WehrWolter – ww 236 – Hans Wolter)

Das Bild des Clowns bringt Poldi und Böll in einer ambivalenten Figur zusammen. Lebensfreude und Melancholie machen die Tiefe und den Charme Kölns aus.

Zunächst zum Ball. Fußball ist für uns mehr als ein Ballspiel. Fußball ist ein großer Mutmacher in unserem Alltag. Neues Spiel heißt neues Glück. Es gibt keine Kleinen mehr. Fußball kann Spiegel unserer inneren Tragödien und Lustspiele sein. Jede Woche neu. Nahezu täglich. Brot und Spiele waren schon bei den Römern fast Religion. Sie vereinten, unterhielten und faszinierten das Volk. Selbst als Zuschauer geraten wir in große Gefühls-Bewegung. Gestandene Männer können sich weinend in die Arme fallen, schimpfen, lachen und Kind sein. Verbundenheit fühlen mit tausenden Anderen. Standesschranken fallen für das eine Ziel: Unsere Mannschaft!

Die Religion Fußball hat ihre Priester, Jünger und Heiligen.

Weiterlesen …

Aufstieg vom Totgewünschten zum Fußballgott: Cristiano Ronaldo, ein Ikarus auf idealer Flughöhe: Wenig Liebe, aber viel erarbeitete Wertschätzung – Licht & Schatten des Narzissmus – Vom Segen gelungener Selbstliebe – (WehrWolter – ww 224 – Hans Wolter)

Im Brennpunkt: Cristiano Ronaldo – Auch fehlende Liebe kann ein Motor sein – Die Sage vom schönen Narzissos, der sein wahres Selbst nicht kennt –Vom Drama des begabten Kindes und der Suche nach dem wahren Selbst – wie geht es eigentlich meinem inneren Kind? – Grandiosität und Depression haben ihre Wurzeln häufig in der Verleugnung von Traumata in der Kindheit. -Mangelnde Selbstliebe ermöglicht es auch nicht den Anderen zu lieben – Narzisstischer Missbrauch ist häufiger als sexueller – Respekt und Teilen wird hauptsächlich am Leben & Vorbild gelernt – Gesunder Narzissmus ist wichtig. Weiterlesen …

Geld. Macht. Präsidenten. Uli Hoeneß (FCB), Donald Trump (USA), Fidel Castro (Kuba): „Alle Tiere sind gleich, manche sind gleicher“ (Animal Farm, George Orwell) – (WehrWolter – ww 209 – Hans Wolter)

Heute starb mit Fidel Castro einer der letzten großen Helden des Traumes von gleicher Vermögensverteilung. Das Experiment von Kommunismus und Sozialismus ist ja schon seit längerer Zeit gescheitert. Mit Donald Trump kommt ein bekennender Kapitalist auf den Thron der führenden Weltmacht USA.

Uli Hoeneß ist zurück an der Spitze des FC Bayern. Seine Wiederwahl zum Präsidenten wurde zur erwartet triumphalen Rückkehr. Er scheint nach wie vor Hoffnungsträger und Seele des Vereins zu sein. Sicher hat er große Verdienste für den Fußball und ein im FCB seltenes Charisma. Auf der menschlichen Ebene gönne ich ihm durchaus einen Neuanfang. Aber seine Rückkehr zeigt auch auf, dass die Auslegung von Grenzüberschreitungen in unserer Gesellschaft durchaus sehr unterschiedlich bewertet wird. Weiterlesen …

„Alle Menschen gut integrieren, das ist unsere Zukunft!“ – Jogi Löw bekommt Integrations-Bambi: „Unsere Mannschaft ist ein gutes Beispiel“ – (WehrWolter – ww 207 – Hans Wolter)

Gestern wollten wir uns noch schnell die Tagesthemen anschauen und dabei landeten wir auf einmal bei der „Bambi Verleihung“ für Udo Lindenberg. „Ich trag dich durch die schweren Zeiten“. Kurz danach kam Winfried Kretschman.  Der grüne Ministerpräsident von Baden Württemberg hielt eine Laudatio für seinen Landsmann Jogi Löw. Wieso bekommt der denn einen Bambi? Weiterlesen …

Kann Schweigen Gold sichern? Franz Beckenbauer – dem Kaiser – geht’s an die Kleider. – Wir halten am Wunder des Sommermärchens fest. Daher ist es um die Korruptionsvorwürfe immer wieder still geworden. – Doch die Rückkehr des Verdrängten lässt sich auf Dauer nicht aufhalten. – (WehrWolter – ww 184 – Hans Wolter)

Franz Beckenbauer kommentierte früher so gut wie alles. Mit ständig wechselnder Meinung. Egal ob gescheit oder nicht. Da war Reden noch Gold. Jetzt schweigt er in eigener Sache. Da es nicht nur um sein Gold geht, sondern auch um unser Sommermärchen, ist die Verdrängungskraft in diesem Fall recht hoch. Manche Dinge wollen wir gar nicht so genau wissen. So funktioniert Verdrängung im Kleinen und im Großen. Die „kaiserlichen“ Anwälte sagen, dass er „die Ermittlungen der Schweizer Bundesanwaltschaft unterstützt, seit er davon Kenntnis hatte“. Das ist doch wohl selbstverständlich. Oder?

Worte machen Leute

Beckenbauer war irgendwann einmal durch die Medien zum „Kaiser“ geworden. Seitdem galt er vielen als unantastbar. Worte machen Leute. Seine Aussagen wurden immer beliebiger. Aber er schwamm stets mit. Oben. In den vergangenen Jahren kam allerdings immer mehr Kritik. Er entdeckte das Schweigen auch Gold sichern kann und versuchte Probleme auszusitzen. Das ist nicht nur das Prinzip Beckenbauer. Daran wird auch TTIP scheitern. Weiterlesen …

Ich leiste, also liebt mich! – Was können wir von Cristiano Ronaldo lernen? – Europas Fußballer des Jahres 2016 – Vom gesundem und ungesundem Narzissmus und dem „Drama des begabten Kindes“ (Miller) – Auch der Fußball Bundesligastart inszeniert wieder Dramen vom Stirb und Werde unserer ewigen Helden-Sehnsucht – (WehrWolter – ww 183 – Hans Wolter)

Spüren wir in der Kindheit, dass wir durch Leistung mehr und anders wahrgenommen werden, kann das entscheidende Weichen für unser Leben stellen. Anerkennung und Liebe sind oft der Motor dafür, dass wir Besonderes zu leisten versuchen. Dafür nehmen viele Sportler, Musiker, Wissenschaftler etc. nicht selten viele Anstrengungen und Verzicht in Kauf. Nicht selten schon in der frühen Kindheit. Eine Steffi Graf oder ein David Garrett wären uns wahrscheinlich nie aufgefallen, hätten sie nicht schon ganz früh in ihrem Leben viel trainiert. Unbeschwertes Kindsein blieb dabei teilweise auf der Strecke. Aber der wahre Luxus scheint ja zu sein: Geliebt zu werden, einfach dafür, dass man da ist. Gelassen und gefördert zu werden, weil unsere Eltern sich selbst und damit auch ihre Kinder lieben.

Kurzzusammenfassung:

  • Das Drama des begabten Kindes und die Suche nach dem wahren Selbst
  • Wie geht es dem inneren Kind des Erwachsenen?
  • Grandiosität und Depression haben ihre Wurzeln häufig in der Verleugnung von Traumata in der Kindheit.
  • Die Sage vom schönen Narzissos, der sein wahres Selbst nicht kennt
  • Mangelnde Selbstliebe ermöglicht es auch nicht den Anderen zu lieben
  • Narzisstischer Mißbrauch ist häufiger als sexueller Mißbrauch
  • Respekt und Teilen wird hauptsächlich am Leben & Vorbild gelernt
  • Gesunder Narzissmus ist wichtig
  • Cristiano Ronaldo – Auch fehlende Liebe kann ein Motor sein

Weiterlesen …

Danke Poldi – Lukas Podolski hat ein großes soziales Gespür, ein Talent für den richtigen Augenblick. Auf dem Platz. Abseits vom Platz. Vom Sommermärchen bis zum Rücktritt aus der DFB-Mannschaft – Niemals geht man so ganz: Prinz Poldi, der Social Jeck aus Köln – (WehrWolter – ww 179 – Hans Wolter)

Lukas Podolski hat ein großes soziales Gespür, ein Talent für den richtigen Augenblick. Auf dem Platz. Abseits vom Platz. So auch sein Rücktritt aus der Nationalmannschaft. Er hat sich nicht drängen gelassen, sondern selbst den Zeitpunkt gewählt. Bei allem clowneskem Talent, er weiß wie die Menschen „ticken“. Natürlich konnte er auch brillant kicken. Er war Gefühlsspieler. Brachte man ihm Vertrauen, Hoffnung und Jubel entgegen, konnte er kurz antreten und die Kugel eiskalt ins Netz knallen. Keine Schönspielerei, sondern ehrliche kurze Prozesse. Fehlte ihm der innere Antrieb und die Anfeuerung von außen, konnte er auf dem Platz verschwinden. Trotz alledem: Prinz Poldi war, ist und wird es immer sein: eine feste Größe in Köln.

  Weiterlesen …

Macht Macht Moral? – Uli Hoeneß: der alte Präsident des FC Bayerns wird wohl wieder eingewechselt – „Das habe ich getan“ sagt mein Gedächtnis. Das kann ich nicht getan haben — sagt mein Stolz und bleibt unerbittlich. Endlich — gibt das Gedächtnis nach. (Friedrich Nietzsche) – (WehrWolter – ww 176 – Hans Wolter)

Uli Hoeneß wird wieder für das Präsidentenamt des FC Bayern kandidieren. Wenn er im November gewählt wird, hat er seine dreieinhalbjährige Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung noch nicht ganz verbüßt. Seit einigen Monaten lebt er auf freiem Fuß, allerdings noch auf Bewährung.

Rechtlich steht einer Kandidatur nichts entgegen. Das Ziel von Freiheitsstrafen ist es nicht, Menschen lebenslang zu stigmatisieren. Auch kein lebenslanges Berufsverbot.

 

Der Appell an Moral dient nicht selten der Manipulation des“kleinen Mannes“.

Der Fall Hoeneß ist aber auch ein Beispiel dafür, dass das moralische Bewusstsein der Beteiligten weniger streng ist, als früher in markigen Sprüchen gerne vertreten wurde. „Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen!“ hatte er früher noch zum Drogenkonsum von Christoph Daum gesagt. Natürlich war das eigentliche Motiv des Alphatiers Uli Hoeneß nicht auf Moral begründet. Auch wenn er es – wie viele Mächtige – gerne so verkaufen wollte. Auch hier war sein Motiv die Macht. Weiterlesen …

Cristiano Ronaldo – Auch fehlende Liebe kann ein Motor sein – Für einen reichen Armen eine Lanze brechen – Kleines Plädoyer für gute Selbstliebe – (WehrWolter – ww 167 – Hans Wolter)

„Heute bin ich glücklich, dass wir Dich nicht abgetrieben haben …“ sagte Ronaldos Mutter ihrem Cristiano vor laufender Kamera. Vor einigen Wochen sah ich den Film „RONALDO“. Regisseur Anthony Wonke begleitete den Fußballer ein Jahr lang und erhielt seltene Einblicke. Ich war gerührt, streckenweise erschüttert und im Umgang mit seinem fünfjährigen Sohn auch befremdet. Weiterlesen …

Fußball EM 2016: Deutschland vs. Polen – Das nicht unbelasteten Stade de France. – Möge der Traum vom „Jeden für Jeden“ größer sein als die Angst. – Vom Fluch des zweiten Spiels, über die neue Religion zum EM Orakel. – Alles Wichtige zum zweiten Vorrundenspiel-(WehrWolter – ww 164 – Hans Wolter)

Der Traum vom „Jeder für Jeden“ nimmt wieder Fahrt auf. Fußball ist zwar einerseits ein gewaltig großer Kommerz, in dem Jeder für seinen eigenen Geldbeutel unterwegs ist, aber es ist auch mehr. Fußball ist in Deutschland und vielen anderen Ländern so etwas wie eine Religion geworden. Religion bedeutet ja im Ursprung Rück-Bindung (lat. re-ligare). Dieses Spiel schafft es immer wieder zu einem massenpsychologischen Phänomen zu werden. Unsere individuellen Grenzen scheinen aufgehoben zu sein. Wir spüren das Aufgehobensein in einer Gemeinschaft. Und wir bewegen uns alle in eine Richtung, mit einem Ziel. Für 90 Minuten scheint uns der Traum möglich zu sein: Wir sind dann eine Mannschaft. Jeder für Jeden! – Alles Wichtige zum zweiten Vorrundenspiel.

  Weiterlesen …

Mit Selbstvertrauen gewinnst Du beim Fußball und im Leben! Beim BVB + FC Bayern, im Beruf, beim Flirten, in den Medien, bei Leicester City, beim 1.FC Köln, Atletico + Real Madrid. – Nur, wie komm ich zu Selbstbewusstsein und Vertrauen in mich selbst? „Du musst finden, was Du liebst“ sagte Steve Jobs den Studenten in Standford. (WehrWolter – ww 157 – Hans Wolter)

Gestern siegt der FC Bayern beim DFB-Pokal-Endspiel gegen den BVB im Elfmeterschießen. Wer war besser? Erinnern wir uns doch mal an das Elfmeterschießen im April letzten Jahres, als der BVB den FCB schon im Halbfinale die Lederhosen auszog, um ihnen das Fürchten zu lehren. Da schafften fünf Weltklassespieler von Mia-san-Mia nur ein Ball ins Tor des BVB zu bekommen. Woran liegt das? Am Geld sicher nicht. Sonst wäre Leicester City ja nicht aktuell englischer Meister geworden. Weiterlesen …

Einen Monat vor der Fußball EM in Frankreich: Die Verteidigung Platinis war einfach zu platt. Wegen vermuteter Schmiergeldzahlung muss er seinen Fifa-Traum begraben. – Internationaler Sportgerichtshof CAS in Lausanne – (WehrWolter – ww 154 – Hans Wolter)

Der ehemalige Fußballprofi und UEFA Präsident Platini stolperte über eine dubiose Zahlung von 1,8 Millionen Euro, die er im Jahr 2011 von der Fifa angeblich für Dienste in den Jahren 1998 bis 2002 erhalten hatte. Verantwortet hatte diese Zahlung Ex-Fifa-Präsident Joseph S. Blatter (80). Dessen Einspruch vor dem CAS wird Ende Mai verhandelt. Auch im Falle des Schweizers ist eine Reduzierung der Sperre auf vier Jahre wahrscheinlich. Der CAS brachte in seinem Urteil die 1,8-Mio-Zahlung direkt in Verbindung mit der Wiederwahl von Sepp Blatter zum Fifa-Präsidenten 2011. Offenbar wird vermutet, dass es sich hierbei um eine Schmiergeldzahlung für Platini gehandelt habe. Die Fifa wusste bereits seit vier Jahren von dieser Zahlung, ermittelte aber erst im Jahr 2015. Weiterlesen …

Champions-League-Halbfinale: FC Bayern vs. Atlético Madrid – Pep Guardiola hat noch einen letzten Schuss – Kann das Super-Ego sich selbst & dem Mia-san-Mia den TripelTraum erfüllen? – Oder scheitert er beim Showdown mit dem impulsiven Diego Simeone an seinem Systemdenken? – (WehrWolter – ww 152 – Hans Wolter)

Gleich wird es wieder spannend. Auch wenn es nicht mein Verein ist, heute halte ich zu den Bayern. Mein FußballBauch sagt mir, dass sie das heutige Spiel gewinnen, dass dieser Sieg allerdings nicht reichen wird. Aber: Der Ausgang eines Fußball-Dramas ist immer offen. Anders als im Schauspielhaus.Und das ist gut so!
Weiterlesen …

Champions League: Mozart unterliegt Wagner – Weshalb schwächelt Pep Guardiola immer wieder mit dem FC Bayern auf großer Bühne? – Zuviel Kopf, zu wenig Körper im Halbfinale gegen Atlético Madrid? – Kommt das Ich-bin-Ich nicht mit dem Mia-san-Mia zurecht? – Erneute Fehlentscheidung um Thomas Müller – (WehrWolter – ww 148 – Hans Wolter)

Der FC Bayern verliert im ersten Halbfinalspiel gegen Atlético Madrid. In der ersten Halbzeit spielten die Bayern auffällig harmlos, wenig aggressiv, wenig körperbetont. Pep Guardiola unterlag erneut einer Fehlentscheidung mit dem kurzen Einsatz von Thomas Müller. Weiterlesen …

Fußball rockt. Heute: Hardrock vs. BaRock – Atlético Madrid vs. Bayern München – Vorabeiter Diego Simeone vs. Dirigent Pep Guardiola – Konter-Kämpfer vs. Kontroll-Künstler – Underdog vs. Salonlöwe – (WehrWolter – ww 147 – Hans Wolter)

Fußball macht Theater. Heute: ganz großes Kino. Es rocken die Hardrocker von Atlético gegen die BaRocker von Bayern. Wie: Trieb vs. Köpfchen. Hier treffen auch menschlich heute zwei Antipoden aufeinander, die dem Spiel noch einen zusätzlichen Reiz geben. So unterschiedlich wie die Trainer Diego Simeone auf der einen Seite und Pep Guardiola auf der anderen Seite sind, so unterschiedlich sind die Spiel-Philosophien der beiden Mannschaften.

„Du wirst mit Charakter immer mehr gewinnen als mit gutem Fußball“ (Diego Simeone)

 

Weiterlesen …

Peter Stöger wird heute 50. Ein Derby-Sieg des 1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen wäre ein schönes Geschenk für den Trainer aus Wien gewesen. Aber seine 1000 Tage in Köln tun dem Traditionsverein gut. „Wir werden unsere Zielsetzung erreichen und Schmadtke ist kein Rotzbua“. (WehrWolter – ww 139 – Hans Wolter)

Der Wiener Peter Stöger, Fußballtrainer des 1. FC Köln, feiert heute seinen 50. Geburtstag. Seit 2013 ist der Österreicher Trainer hier in Köln und er tut dem Verein gut. In seiner ersten Saison als Trainer des 1.FC Köln stieg er mit seiner Mannschaft auf, in der zweiten Saison sicherte sich der FC drei Spieltage vor Schluss den Klassenerhalt. Stöger arbeitete vor seinem Engagement beim 1. FC Köln ausschließlich in seinem Heimatland Österreich. Als aktiver Sportler spielte Stöger unter anderem für LASK Linz, Austria Wien und die österreichische Nationalmannschaft. Seit 1998 ist er mit der Schauspielerin Uli Kriegler liiert.

 

Ein Derbysieg gegen Leverkusen wäre ein schönes Geburtstagsgeschenk gewesen.

 

„Ich werde noch einige Zeit Trainer sein, noch einige Spiele verlieren und einige gewinnen“, sagte der Österreicher: „Aber 50 werde ich nur einmal. Deshalb werde ich das ein oder andere Kölsch trinken. Auch wenn es mit einem 2:0 schöner gewesen wäre.“

 FC Fan

Der „Effzeh“ sollte langsam mal wieder Punkte sammeln. Vier Heimniederlagen in Folge, Rot für den seit Wochen besten Spieler und Ärger über Fan-Häme gegen Kevin Vogt: Den Klassenerhalt hat der 1. FC Köln nach dem bewegten Derby-Wochenende noch nicht sicher, Grund für Panik sehen die Verantwortlichen aber nicht. „Ich werde nicht in Hysterie verfallen“, sagte Trainer Peter Stöger, der trotz der 0:2-Niederlage gegen Bayer Leverkusen in seinen 50. Geburtstag am reinfeierte. Weiterlesen …

Was? Der Kaiser ist gar kein Kaiser? – Franz Beckenbauer nackt? – Beim Sommermärchen hat der böse Wolf mitgespielt? – 6 Mio-Euro vom Franzl landeten nicht auf der WM-2006 Gala, sondern in Katar. – Wer wundert sich, wenn jetzt eher der kleine Mann aus Deutschland kriminell wird, als der aus Afrika? – (WehrWolter – ww 131 – Hans Wolter)

DFB-Vizepräsident Rainer Koch redet Klartext: „Es ist ein völliges Versagen der internen DFB-Kontrollgremien.“ Man habe mit einem Zahlungsvorgang zu tun, der „zehn Jahre verheimlicht, zehn Monate beschönigt und eigentlich in zehn Sekunden zu erklären“ gewesen sei. (Quelle: Kölner Stadtanzeiger 5./6. März 2016)

Wer ab und zu in meinen Blog schaut, weiß, dass ich regelmäßig die zunehmende Kriminalität im Nadelstreifen anprangere. Es sind weniger die Kleinen, wie z.B. Flüchtlinge, die den „Untergang des Abendlandes“ betreiben. Vor zwei Tagen ging durch die Presse, dass Martin Winterkorn bereits ein Jahr vorher von dem betrügerischen Abgasmanipulationen bei VW wusste. Die offizielle Version war natürlich anders. Bei Uli Hoeneß würde es mich auch nicht wundern, wenn die knapp 30 Millionen Euro Steuerhinterziehung auch nicht alles waren. Nur auch hier, geht die öffentliche Meinung auffällig samt mit dieser kriminellen Tat um. Viele finden es okay, dass Hoeneß nur die Hälfte seiner Strafe absitzen musste und bereits währenddessen zum größten Teil Freigänger war. Das steht parallel zu dem Gejammer, dass wir uns – nicht nur in den Augen der Pegida-Schafe – durch die Völkerwanderungen uns kurz vor dem Abgrund bewegen sollen.

Die zunehmend aufgedeckte Korruption führt m.E. zu einer gewaltigen Erosion unseres Wertesystems. Nicht, dass es das früher nicht auch schon gegeben hat. Nur da war es weniger sichtbar. Da konnten Medien von der sogenannten Elite noch besser gesteuert werden. Im Zeitalter des Internets kommt es zu dem, was Gorbatschow immer gefordert hat: Glasnost. Weiterlesen …

The Revenant. Zwei Rückkehrer: Nr. 1. Leonardo DiCaprio gewinnt seinen ersten Oscar – Nr. 2. Uli Hoeneß kehrt nach nur 21 Monaten zurück. – Diversity: Hollywood sieht schwarz und Uli verschenkt FC Bayern Trikots an seine Mithäftlinge – (WehrWolter – ww 129 – Hans Wolter)

Trailer zum Text: The winner is: Uli Hoeneß/ „Reichenbonus“ nennt der Volksmund die Ausnahmeregelung/ The Revenant/ Geht es in der Natur gerechter zu? „Das Recht des Stärkeren“/ RaubtierKapitalismus/ Die Rückkehr des Verdrängten/ Nahezu Alttestamentarisch: nicht die Liebe, sondern die Rache hält Leonardo DiCaprio alias Hugh Glass am Leben und im Feldzug. – Auge um Auge! – Streckenweise mehr Flüchtling als Rückkehrer/ Innere Bilder lassen uns überleben/ Der Haftaufenthalt wird den Menschen Hoeneß verändert haben. Vielleicht vergleichbar mit der Entlassung aus einer psychischen Krise./ Auch den Revenant könnte man als das Durchschreiten einer Depression verstehen./ Die Wut des Hugh Glass hat ihn nicht in Aufgeben oder Suizid getrieben, sondern in die Wiederauferstehung/ Rückkehr und Mitmischen als bessere Lösung./ Fazit: Rückkehr statt Selbstaufgabe. Das Verbindende zwischen Hoeneß und dem Revenant.

 

Weiterlesen …

Infantino heißt der neue Blatter – „Gianni muss jetzt etwas übernehmen, das ich angezettelt habe.“ Drohung des Alten aus dem Abseits der FIFA in Zürich (WehrWolter – ww 128 – Hans Wolter)

„Das Fifa-Geld ist ihr Geld“, ruft Gianni Infantino bei seiner dadaistischen Performance

in den Saal der Delegierten. Er kündigt an, dass er noch 1,2 Milliarden US-Dollar noch zu verteilen habe. Damit hat er, der Landsmann Blatters, die Delegierten im Sack. Die Wahl ist geschlagen. Der Präsident aufs Schild gehoben.

„Die Hoffnung ist gering, dass sich Entscheidendes ändern wird. Wünschenswert wäre ein Kandidat gewesen, der nichts mit den alten Seilschaften zu tun hat, aber das wäre weltfremd gewesen. Man darf nicht vergessen, dass Infantino immer noch von Leuten umgeben ist, die auch schon zum System seines Vorgängers Joseph S. Blatter gehörten.“ kommentiert Dagmar Freitag, die Bundestags-Sportausschussvorsitzende die Wahl des neuen FIFA-Präsidenten. Weiterlesen …

Von Siegern lernen – Deutschland ist Europameister im Handball. Angelique Kerber gewinnt im Tennis den Grand Slam. – Verteidigen oder angreifen? – Wir siegen nicht im Entweder-Oder-, wir siegen im Sowohl-Als-auch-Modus. – Siege entscheiden sich schon vorher: Wenn wir an UNS glauben. – Unsere Sportler sind Vorbilder gegen den Kleinmut, Mutmacher gegen die German Angst. (WehrWolter – ww 118 – Hans Wolter)

Die deutsche HandballMannschaft holt den Europa-Titel. Das unterschätzte Team mit einer Reihe von Neulingen hat im Finale auch dank einer ausgezeichneten Verteidigung und die herausragende Präsenz von Torwart Andreas Wolff Spanien überraschend und vernichtend mit 24:17 geschlagen. Schon in den ersten Minuten des Spiels zeigten die Deutschen Sieger-Gesten. Der Glaube an sich selbst zeigte dem Gegner, den Zuschauern und den Jungs selbst: Seht alle her, wir sind heute nicht zu schlagen.

Die jungen Männer glaubten an ihren Sieg. Schon bereits bevor sie auf dem Platz standen. Obwohl es vor und innerhalb des Turniers bei der jüngsten Mannschaft gar nicht immer so aussah. Zu Beginn der EM hatte Deutschland gegen Spanien verloren. Im Finale war es ein Zusammenspiel von TeamGeist und herausragendem Selbstvertrauen Einzelner, das sich mit entsprechenden Leistungen auf die Gruppe übertrug. Das war auch bei der Fußball WM in Brasilien so, als wir den Gastgeber und fünfmaligen Weltmeister mit einem unglaublichen 7:1 wegputzten.

Manchmal ist es auch der, über sich hinaus wachsende, Glaube eines Einzelnen, der ein Spiel entscheidet. Wie der Fußballer Robert Lewandowski 5 Tore innerhalb von 9 Minuten schoss und dem FC Bayern den Sieg über die bis dahin führenden Wolfsburger sicherte (s.u.).

„Der Glaube an mich war der Schlüssel für den Sieg“, sagt Angelique Kerber nach ihrem Tennissieg.

Weil der Glaube an sich selbst, das Selbst-Vertrauen Flügel verleiht, besiegt sie souverän und für alle überraschend Serena Williams, die beste Tennisspielerin in der Welt. – Wenn wir an uns und unsere Stärke richtig glauben, dann fällt nicht nur die Mauer eines Tages, dann schaffen wir auch das bisher UnGlaubliche. Nicht nur, aber auch: Fußball-Weltmeister in Brasilien, Grand-Slam-Sieger im Tennis in Australien, Europameister im Handball in Polen. – Deutschland auf dem Höhenflug, legt die Latte spürbar höher in der Welt. Unsere Sportler sind Vorbilder gegen den Kleinmut, Mutmacher gegen die German Angst. Weiterlesen …

Reichen-Bonus für Uli Hoeneß, VW-Betrug & TTIP beschleunigen psychologische Klimakatastrophe. – Geld macht nicht glücklich, aber freier. Richter Claus Pätzel bestätigt “Reichen-Bonus” – FC-Bayern macht Weg ins Präsidium frei. – Zürich: Sepp Blatter drohen 5 Jahre Haft. – Whistleblower gibt neue Hinweise – Durch Reichen-Vorzugs-Rechte könnte auch Ex Fifa Boss rasch wieder zum Libero (ital.: freier Mann) werden. – (WehrWolter – ww 117 – Hans Wolter)

All animals are equal, but some animals are more equal than others„.

(Napoleon, Animal Farm from Georg Orwell)

Uli Hoeneß kommt frühzeitig aus dem Gefängnis frei. Gericht bestätigt „Reichen-Bonus“. Was sollen wir rechtschaffende Bürger davon halten? Nach meiner Einschätzung werden hier kurz nach dem VW-Betrugs-Skandal und den dubiosen TTIP-Geheimverhandlungen und möglichen Folgen – jenseits unserer Demokratie – wichtige Pfeiler unserer sozialen Konstruktion ausgespült. Auch und besonders: aus psychologischer Sicht. Recht und Unrecht verlieren ihre klaren Abgrenzungen und demokratischen Kontrollmöglichkeiten. Das kann durchaus – langfristig und schleichend – zu einer psychologischen Klimakatastrophe führen.

Orwell2

Das was viele von uns immer schon ahnten, wird jetzt vom Augsburger Richter Claus Pätzel nun höchstrichterlich bestätigt: „Oft kommen Betrüger für den Schaden nicht auf. Sicher sind hierbei Leute im Vorteil, die über viel Geld verfügen.“ Weiterlesen …

Lionel Messi lebt den FLO(h)W: “Das Leben meistert man lächelnd – oder gar nicht.” (chin. Sprichwort) – Der Einstein Barcelonas ist zum 5. Mal Weltfußballer des Jahres und gewinnt den Fifa Ballon d’Or in Zürich – Was ist sein Geheimnis? – Von der Magie des Unbewussten über das innere Kind, die Hirnforschung zur freischwebenden Aufmerksamkeit. – (WehrWolter – ww 112 – HansWolter)

Lionel Messi – das 28jährige Genie – ist zurück auf dem Fußball-Thron. Mit nun fünf Auszeichnungen ist er Rekord-Weltfußballer. Der argentinische Superstar vom FC Barcelona , ist zum Weltfußballer des Jahres 2015 gekürt worden. Bei der Verleihung des FIFA Ballon d’Or setzte sich Messi gegen Vorjahressieger Cristiano Ronaldo von Real Madrid und Barca-Teamkollege Neymar durch. 41,33 Prozent wählen Messi auf Platz eins, Ronaldo vereinigt 27,76 Prozent der Stimmen auf sich, während Neymar (7,86 Prozent) erwartet abständig bleibt. Messi war bereits von 2009 bis 2011 viermal Weltfußballer, musste sich in den letzten beiden Jahren jedoch seinem portugiesischen Rivalen Ronaldo geschlagen geben. 2015 holte er das Triple aus nationaler Meisterschaft, Pokal und Champions League.

Der kleine 28-jährige Argentinier, den seine Freunde vom FC-Barcelona liebevoll „Floh“ nennen, hat sich bei der Wahl zum besten FußballSpieler des Kontinents auch gegen GroßMund Suarez und Goliath Ronaldo durchgebissen. Weltrekordfußballer: fünf Mal WeltBester und  drei Mal Europas Bester. Was macht den Unterschied? Ich denke, er ist ein KÜNSTLER. Künstler verstören zunächst, um dann neue Ver-Bindungen zu schaffen. PerspektivWechsel. Das hat etwas von einem Magier, der aus tiefen unbewussten Quellen schöpft. Ein Perlentaucher, der an der Luft den Ball und häufig auch seine Gegenspieler mit seinem ZauberFuß verwandelt. Besonders ist hier: seine GELASSENHEIT. Eine Gelassenheit, wie wir sie auch vom schnellsten Mann der Welt – Usain Bolt – und manch anderem „Gott“ kennen. Ab und zu gibt es diese Einsteins, für die andere Relativitäten gelten. Was lernen wir daraus? Der Kontakt zu unserem „inneren Kind“ und Begeisterung sind die besten LehrMeister!

Anhand der Psychoanalyse und der aktuellen Hirnforschung versuche ich Messis Geheimnis nachfolgend aus wechselnden Perspektiven zu betrachten. Weiterlesen …

Zürich: Schmierenkomödie bei der FIFA: ein alter ungepflegter Mann – Sepp Blatter – unrasiert, bepflastert, auf seine Tochter gestützt – gibt bekannt, dass er gegen das Urteil der Ethikkommission gerichtlich vorgehen will. Er und sein Komplize Michel Platini sind für acht Jahre gesperrt. (Hans Wolter / WehrWolter – WW 104)

Was für eine Schmierenkomödie: Der mächtige 79-Jährige Fifa-Boss Joseph Blatter tritt unrasiert, mit einem großen Pflaster unterm Auge, gestützt von seine Tochter, vor die Journalisten in Zürich. Die Inszenierung des armen alten Mannes hält allerdings nicht lange. Keine Stunde nach der Verkündigung seiner achtjährigen Sperre wird wieder deutlich, dass der Wolf nur Kreide geschluckt hat: Gewohnt kämpferisch verkündet er bei der Pressekonferenz, dass er gegen das Urteil der Fifa-Ethikkommission vorgehen wird.

 

APTOPIX Switzerland Soccer FIFA Blatter

Suspended FIFA President Sepp Blatter arrives for a news conference in Zurich, Switzerland, Monday, Dec. 21, 2015 after he has been banned for 8 years from all football related activities. (AP Photo/Matthias Schrader)

„Gut, dass die WM 2022 in Katar stattfinden soll.

Hier wäre es um die Weihnachtszeit einfach zu warm.“

(Ein Kicker von Endlich Dienstag)

Achtjährige Sperre

In Zürich wurde heute bekannt gegeben: „Joseph S. Blatter, FIFA-Präsident, und Michel Platini, Vizepräsident und Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees sowie UEFA-Präsident, jeweils für acht Jahre für sämtliche nationalen und internationalen Fußballtätigkeiten (administrativ, sportlich und anderweitig) gesperrt. Die Sperren treten mit sofortiger Wirkung in Kraft.“ Weiterlesen …

Kein Pep mehr beim FC-Bayern – Über die Psycho-Logik des Fußballs. Im Besonderen ein Rückblick auf das Stirb-und-Werde von Pep Guardiola. – Gelungene Inszenierung im Advent: der Zeit, in der die Christen die Ankunft des Herrn erwarten. – (Hans Wolter / WehrWolter – WW103)

Pep Guardiola ist der surrealste Trainer, den der  FC Bayern je hatte.

„Eine Bar, ein Kamerateam, Pep Guardiola, der eine Minute zu früh erscheint: Selbst bei einem Filmdreh in München versetzt der Ausnahmetrainer alle in Staunen. Er greift nach den „Irdischen Vergnügen“, die der Surrealist Luis Buñuel einst seinem Drehbuchautor Jean Claude Carriere diktiert hat. Drei Takes, dann ist die Aufnahme im Kasten und Umstehende können nur noch staunen. Pep Guardiola ist der surrealste Trainer, den der ohnehin surreale FC Bayern je hatte.“ (Süddeutsche Zeitung, 20.12.2015)

Pep Guardiola kam vor drei Jahren überraschend zum FC Bayern. Zunächst wurde er als Zauberer verehrt. Dann gelang ihm an Stelle des erwarteten Tripels nur der Bundesligapokal. Auf einmal machte er Fehler. So dass ich schon dachte, dass er vorzeitig den Club verlassen würde. Seine Mannschaft verlor gegen Dortmund, gegen Wolfsburg und international. Höhepunkt war das Spiel, in dem die Weltstars vier Elfmeter verschossen.

Aber Pep Guardiola hielt durch. Er wurde wieder sicherer. Seine Mannschaft ebenso. Wirkungen sind hier wechselseitig. Sie folgen nicht der formalen Logik. Sie folgen der Psycho-Logik. Das macht Fußball spannend. Daher verwende ich gerne Fußball als Beispiel für viele Erscheinungen in der Psycho-Logik. Sei es in der psychotherapeutischen Behandlung, meinem beruflichen Alltag oder in Politik und Gesellschaft. Die unterschiedlichen Reaktionen der Menschen auf die Fremdenangst, die Flüchtlingskrise oder auf den Terror lassen sich mit formaler Logik ja nicht überzeugend verstehen. Hier wirkt Psycho-Logik. Ob wir glauben: „Wir schaffen das“ oder „Unser Boot ist voll und droht unterzugehen“ hängt weniger mit formaler Logik zusammen.

Dass wir den 5fachen Weltmeister Brasilien bei der letzten WM mit 7:1 besiegt haben oder das Lewandowski in 9 Minuten 5 Tore gegen den VFL-Wolfsburg geschossen hat, das hat doch nichts mit linearen Berechnungen oder formallogischen Erklärungen zu tun. Daher ist es wichtig, was wir glauben: von uns, den anderen und vom Leben.

Weiterlesen …

DU – entscheidest Dein Spiel: wenn Du gut drauf bist, an Dich glaubst, Dich mutig einbringst! – Glück ist manchmal mit den Doofen, oft mit den Aktiven. – Vorbilder im Fußball: positiv & negativ – Bundesliga: 1. FC Köln, Borussia Mönchengladbach, FC-Bayern München – (WehrWolter – ww 99 – HansWolter)

Überblick: Zum letzten Kick von Gladbach vs. Bayern sowie Köln vs. Augsburg und noch viel mehr … zum Stirb & Werde von Leben, Psyche & Kicken.

1.“Der Fußballwahn ist eine Krankheit, aber selten, Gott sei Dank. Ich kenne wen, der litt akut, an Fußballwahn und Fußballwut …“ (J.R.)

2. Ruhrpott-David bezwingt mal wieder Wiesn-Goliath

3. Da gräbt Augsburgs Torwart einfach eine Matschgrube und der Kölner Schütze rutscht aus.

4. Psyche & Fußball: Hast Du einen Lauf …

Fußball Fairplay3

Weiterlesen …

Zürich im MorgenGrauen: Wirtschaftsflüchtlinge der FIFA in Luxushotel verhaftet. Schweizer Polizei überraschte um 6 Uhr morgens Verbrecher im Nadelstreifen. – Wenn die USA / FBI sich einschalten, werden Sepp Blatter, Michel Platini & Franz Beckenbauer bald Zellennachbarn von Uli Hoeneß – Korruption & Steuerflüchtlinge schaden der deutschen Volkswirtschaft häufig deutlich mehr, als die Flüchtlinge vor Tod und Gewalt. (WehrWolter – ww 96 – Hans Wolter)

Zürich: Im exklusiven Hotel Baur au Lac gibt’s Zimmer ab 850 Franken pro Nacht aufwärts. Mal unter uns: wieso können sich diese Balljungen das eigentlich leisten? Wieso geht hier keine SFGKDB (Sportliebende Fußballer gegen die Korrumpierung des Ballspiels) auf die Barrikaden und schmettert ihnen entgegen: Wir sind das Volk? Wieso ist es einfacher, Hass und Angst auf unsere Bundeskanzlerin abzuwälzen, die einfach versucht einen guten Job zu machen?

Zurück zum Fußball: Am kleinen Lederball kann offensichtlich immer, immer mehr verdient werden. Das ist nicht primär das Verdienst der Funktionäre. Das ist zunächst einmal UNSER Interesse an diesem Ballspiel. Dass es nicht wenige Menschen gibt, die daran verdienen, ist zunächst einmal auch nicht verwerflich. Dass es aber Menschen gibt, die von einer maßlosen Gier getrieben werden, die letztendlich zu unserem Nachteil wird, halte ich für: nicht hinnehmbar. Denn: „Wir sind die Gebühren- Steuerzahler und das Volk!“

Sind Steuerflüchtlinge sauberer als Kriegsflüchtlinge?

Bei so viel Korruption, Steuerhinterziehungen, Selbstbereicherungen frage ich mich, warum hier so wenige etwas sagen, aber auf der anderen Seite, so viele Menschen in unserem Land – teilweise erschreckend menschenverachtend und hasserfüllt – auf Flüchtlinge reagieren. Menschen, die häufig traumatische Erlebnisse hinter sich haben und angeblich eine zu hohe wirtschaftliche Belastung für unser reiches Deutschland darstellen. Langsam sollte es doch mal klar werden, dass diese Diskussion durch enorme individuelle innerpsychische Ängste projizierend angeheizt wird. Zumal sogar die sogenannten Wirtschaftsweisen sagen: „Wir schaffen das!“

FIFA Dezember5

Kriminelle Fußball-Funktionäre getarnt als Biedermänner

Die Schweizer Polizei hat kurz vor einem Treffen des Fifa-Exekutivkomitees mehrere hochrangige Fifa-Funktionäre festgenommen. Wie schon im Mai war das Züricher Edelhotel Baur au Lac Ort des Geschehens. Mehr als ein Dutzend Personen sollen im Visier der Ermittler gestanden haben. „Wir haben Kenntnis von den Aktionen, die heute vom US-Justizministerium durchgeführt wurden“, hieß es in einer schriftlichen Stellungnahme. Weiterlesen …

Länderspiel abgesagt: Terror führt zu einem ZusammenRuck. – Die Absage des Freundschaftspiels Deutschland : Niederlande ist kein Zeichen von Schwäche. Die Entscheidung war klug! – Denn: „Wir sind Paris!“

„Der Terror hält Einzug in unser Leben. Was bis Freitag undenkbar war, ist seit diesen Tagen Realität. Ich bin entsetzt und tieftraurig.“ (Hans Sarpei, FC Schalke 04)

Terror Fußballspiel6

Die dpa berichtet, der geplante Anschlag in Hannover soll einen islamistischen Hintergrund haben. Derweil bestätigte Polizei-Präsident Kluwe dem NDR: „Es war beabsichtigt, einen Sprengsatz im Stadion zu zünden.“ (17.11.2015, 20.46 Uhr)

21.41 Uhr: Auf einer Pressekonferenz mit Innenminister Thomas de Maizière hat der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius dementiert, dass ein Rettungswagen mit Sprengstoff vor dem Stadion gefunden wurde. Wie Pistorius weiter schilderte, gab es auch keine Festnahmen.

Nachfolgend stelle ich kurz Überlegungen und Einfälle zu folgenden Punkten dar:

  1. Die Absage ist kein Symbol des Trotzes, sondern der Unmachbarkeit absoluter Kontrolle
  2. Ausgangspunkt: George W. Buschs paranoide Konstruktion der „Achse des Bösens“ – Rachefeldzug nach 9/11
  3. Der IS nutzt ein Vakuum in der Auslegung des Islams
  4. Radikale sind nicht primär religiös, so wie Hooligans keine Fußballfans sind
  5. Schlussmachen mit verlogenen Scheinwelten und unfairen Wirtschafts-Bedingungen.
  6. Terror, Krieg und Bedrohung führen zu einem ZusammenRuck.
  7. Fazit: Aus Kennedys „Ich bin ein Berliner“ wird heute ein: „Wir sind Paris!“

Weiterlesen …

Sommer-Märchen = gekaufte SCHEIN-Demokratie – Die moralischen Werte unserer Solidar-Gemeinschaft verkommen immer mehr zur Karikatur. – Blatter und Platini: Lebenslänglich – Regt sich Deutschland weniger über Steuer Flüchtlinge und Wirtschaftskriminelle auf als über Menschen in Not? – Adidas, VW – Was können wir uns auf „Made in Germany“ noch einbilden? – (WehrWolter – ww 74 – Hans Wolter)

Sommer-Märchen gekauft. SCHEIN-Demokratie. Die Vergabe der Fußballweltmeisterschaft 2006 nach Deutschland war nach SPIEGEL-Informationen (16.10.15) mutmaßlich gekauft. Das Bewerbungskomitee hatte eine schwarze Kasse eingerichtet, die der damalige Adidas-Chef Robert Louis-Dreyfus heimlich mit 10,3 Millionen Schweizer Franken gefüllt hatte – damals 13 Millionen D-Mark. Franz Beckenbauer und Wolfgang Niersbach werden dies wahrscheinlich gewusst haben.

Adidas, VW – Was können wir uns auf „Made in Germany“ noch einbilden?

Tanz um das goldene Kalb Fußball. Warum regen sich viele in unserem Land weniger über Steuer Flüchtlinge, wie Uli Hoeneß auf, als über Menschen in Not, die unsere Unterstützung suchen? Nach bisherigen Ermittlungen weiß man, dass Hoeneß UNS mehr als 30 Millionen € Steuern entzogen hat. Man geht davon aus, dass es über die Jahre verteilt noch deutlich mehr waren. Wieviel Flüchtlingsheime könnten wir davon bauen? Nebenbei bin ich der Meinung, dass unsere Bundeskanzlerin einen guten Job macht, mit ihrem Appell ans Selbstbewusstsein. WIR schaffen das. Natürlich müssen wir differenzieren. Auf Dauer müssen wir für mehr Gerechtigkeit sorgen. In unserem Land. In der Welt. Es geht doch nicht an, dass einige Wenige, wie die Winterkorns, Blatters oder Hoenesse uns den ganzen Kuchen wegfressen.

FußballWMSkandal Weiterlesen …

Perspektive für Blatter und Platini: Lebenslänglich – Warum regt sich Deutschland weniger über Steuer Flüchtlinge, wie Uli Hoeneß etc. auf, als über Menschen in Not? Merkel macht mit ihrem Appell ans Selbstbewusstsein einen guten Job! (WehrWolter – ww 73 – Hans Wolter)

Tanz um das goldene Kalb Fußball. Warum regen sich viele in unserem Land weniger über Steuer Flüchtlinge, wie Uli Hoeneß auf, als über Menschen in Not, die unsere Unterstützung suchen? Nach bisherigen Ermittlungen weiß man, dass Hoeneß UNS mehr als 30 Millionen € Steuern entzogen hat. Man geht davon aus, dass es über die Jahre verteilt noch deutlich mehr waren. Wieviel Flüchtlingsheime könnten wir davon bauen? Nebenbei bin ich der Meinung, dass unsere Bundeskanzlerin einen guten Job macht, mit ihrem Appell ans Selbstbewusstsein. WIR schaffen das. Natürlich müssen wir differenzieren. Auf Dauer müssen wir für mehr Gerechtigkeit sorgen. In unserem Land. In der Welt. Es geht doch nicht an, dass einige Wenige, wie die Winterkorns, Blatters oder Hoenesse uns den ganzen Kuchen wegfressen. Der Schweizer Soziologe, populäre Wirtschaftsexperte und weltweit anerkannte Globalisierungsgegner Jean Ziegler kämpft ja auch schon seit Jahren gegen das  globale Hungersterben. Dabei wird er nicht müde, auf zwei Eckdaten hinzuweisen:

„1.) Laut OXFAM-Bericht besitzen ein Prozent der Weltbevölkerung so viele Vermögenswerte wie die restlichen 99 Prozent zusammen.

2.) In den 122 sogenannten Entwicklungsländern stirbt alle fünf Sekunden ein Kind an Hunger, das ist ein tägliches Massaker. Obwohl der World Food Report der UN bestätigt, dass die Landwirtschaft heute zwölf Milliarden Menschen ernähren könnte, also deutlich mehr als die aktuelle Weltbevölkerung. Das sind die Folgen der globalisierten Diktatur des Finanzkapitals, unter der wir leben. Das ist die kannibalische Weltordnung, die ich angreife.“

Perspektive für Blatter und Platini:

Lebenslänglich

Mittlerweile kämpft auch im Fußball-Weltverband Fifa jeder gegen jeden. Weiterlesen …

Sorg dafür, dass Du Rückenwind hast. Dann gewinnst Du jedes Spiel. Auch beim Fußball. Dann bist Du bald in der Champions League oder beim Oktoberfest des FC Bayern München.

Ein Hoch über dem Oktoberfest in München. Gestern rollte der Ball wieder in der besten Liga der Welt. Lewandowski traf wieder 3 mal ins Schwarze. Sein Lauf scheint zum Dauerlauf zu werden. 10 Tore in einer Woche. Was können wir an diesem Beispiel lernen?

Weiterlesen …

5 auf einen Streich! – Wirf den Helden in Deiner Seele nicht weg: Hast Du Deinen Lauf, eroberst Du die Welt!- In 9 Minuten überrennt Glücksritter Lewandowski die bis dahin guten Wölfe mit göttlichem Rückenwind. Bundesliga Rekord. – 0:5 – FC-Bayern gegen VFL Wolfsburg. – Für WehrWolter: Weltfußballer 2015. Zürich. FIFA. (WehrWolter – WW65 – Hans Wolter)

Nach 45 Minuten lagen die Bayern gegen Wolfsburg 0:1 hinten. Aber dann wurde Robert Lewandowski eingewechselt. Alles veränderte sich nach wenigen Minuten. Wolfsburg war gut, aber der „polnische Glücksritter“ überrannte sie einfach im Minutentakt. In nur 8.59 Minuten (!) schoss er alleine die Wölfe mit 5 Toren (!) ab – Bundesliga-Rekord.

Das stützt meine Thesen:

  1. Einzelne Menschen können die Welt verändern.
  2. Hoffnung & Selbstbewusstsein sind ausschlaggebend. Das Glück kommt dann obendrauf.

 Das nenne ich dann „göttlichen Rückenwind“. Gefällt mir besser als die Redewendung: „Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen.“ Was auch noch passt: „Man muss das Eisen schmieden, so lange es heiß ist.

„Das logische Denken ist das Muster einer vollständigen Fiktion.“ (Nietzsche)

Solche Spielverläufe, wie unser 7:1 Sieg beim WM-Halbfinale über Brasilien, sind der Beweis, dass das ganze hohle Statistikgeblubber keine wirkliche Aussagekraft hat. Damit machen sich gerne viele Menschen wichtig. Viele glauben sogar selbst daran. Im Studium haben wir die immer „Nasenzähler“ genannt.

Lewandowski1

Da halte ich es lieber mit unserem alten Philosophen Friedrich Nietzsche, der so kluge Dinge sagt, wie:

„Wirf den Helden in deiner Seele nicht weg. Halte heilig deine höchste Hoffnung.“

„Die Hoffnung ist eine viel größere Stimulierung des Lebens als irgendein Glück.“

„Man muss noch Chaos in sich haben,um einen tanzenden Stern erschaffen zu können.“

Hier noch mal ein kleiner Rückblick auf den FußballTraum

Weiterlesen …

I have a dream: Sepp Blatter baut größtes Flüchtlingsheim in der Schweiz. Finanziert aus den Zinseinnahmen der FIFA-Schmiergelder. – US-Justizministerin Lynch & Bundesanwalt Lauber zur FIFA Korruptionsaffäre

Sepp Blatter ist immer noch amtierender FIFA-Boss. In den Medien ist es eine Zeit lang ruhig um ihn geworden. Jetzt zeigt es sich aber, dass es hinter den Kulissen offensichtlich mit Hochdruck weiter geht. US-Justizministerin Lynch kündigt an, dass die Ermittlungen in der FIFA-Korruptionsaffäre ausgeweitet und mit Nachdruck weiter verfolgt werden. Fragen zur Rolle von Präsident Joseph Blatter weicht sie aus. Fürchtet sie Blatters Macht oder ist Ausdruck von Ermittlungstaktik?

Die gegenwärtigen Völkerwanderungen und die damit einhergehenden Flüchtlingskrisen sind primär durch die totale Ungleichheit der Vermögensverhältnisse zu verstehen. Viele Menschen fliehen aufgrund der Kriege in ihrem Land. Hintergrund der Kriege sind wirtschaftliche Interessen. Die USA hat immer wieder Länder destabilisiert, in denen kurz danach das Chaos ausgebrochen ist.

FIFA2

„Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen“ (Jean Ziegler)

Weiterlesen …

Sich selbst zu (er)finden, verleiht Flügel. – Mal hast Du einen Lauf … mal hast Du Scheiße am Schuh. Entscheidend ist die Psyche. – Das gilt nicht nur im Fußball, der Bundesliga oder der Champions-League. – Das gilt auch in Deinem Alltag.

Wir sollten dafür sorgen, im guten Kontakt mit uns selbst zu sein und fliegen grundsätzlich für möglich zu halten.

Im Bild des Fußballs lässt sich viel veranschaulichen. Hier können auch NichtBallInteressierte etwas lernen. – Der Ball rollt manchmal komisch. Nehmen wir mal Borussia Mönchengladbach: Ligadritter in der letzten Saison und Champions-League-Debütant gewinnt auf einmal kein Spiel mehr und ist heute auf dem letzten Platz der Liga. In der letzten Saison ist es der anderen Borussia ähnlich ergangen. – „Meine Mannschaft“, der 1. FC-Köln ist dagegen gut in die neue Saison gestartet. Aber auf einmal verlieren sie gegen Eintracht Frankfurt 6:2. Köln hat eigentlich in letzter Zeit eine recht solide Abwehr. Wieso kassieren wir auf einmal 4 Tore in 30 Minuten? Der FC-Coach Peter Stöger meint: „Frankfurt hat Fehlerquellen bei uns gefunden“. Dann lese ich in den Medien, dass Marcel Daum, der Sohn von Christoph Daum, als Video-Analyst die Schwächen des FC erkannt und die Eintracht in der Halbzeit entsprechend informiert habe. Ehrlich gesagt, halte ich das für Quatsch!

Aufbau des Egos – Abbau des Egos

Nach meiner Einschätzung ist nicht die Analyse des Gegners entscheidend für den Sieg einer Mannschaft. Ich denke, wenn es einer Mannschaft gelingt ein unverhofftes, möglichst frühes Tor zu schießen, dann kann das verschiedene Konsequenzen haben. Der Torschütze und seine Mannschaft werden selbstbewusster. Die beschossene Mannschaft kann darauf zunächst irritiert reagieren und dann schnell zunehmend unsicherer werden. Auf der einen Seite baut sich ein Ego auf, auf der anderen Seite kann sich das Gefühl der Selbstwirksamkeit abbauen. Weiterlesen …

Messi, der Einstein Barcelonas, wird Europas Fußball-König. – Was macht den Unterschied? – FLO(h)W: Nicht nur für Fußballer.

Der kleine 28-jährige Argentinier, den seine Freunde vom FC-Barcelona liebevoll „Floh“ nennen, beißt sich bei der Wahl zum besten FußballSpieler des Kontinents wieder gegen GroßMund Suarez und Goliath Ronaldo durch. Zum dritten Mal Europas Bester, viermal WeltBester. Was macht den Unterschied? Ich denke, er ist ein KÜNSTLER. Künstler verstören zunächst, um dann neue Ver-Bindungen zu schaffen. PerspektivWechsel. Das hat etwas von einem Magier, der aus tiefen unbewussten Quellen schöpft. Ein Perlentaucher, der an der Luft den Ball und häufig auch seine Gegenspieler mit seinem ZauberFuß verwandelt. Besonders ist hier: seine GELASSENHEIT. Eine Gelassenheit, wie wir sie auch vom schnellsten Mann der Welt – Usain Bolt – und manch anderem „Gott“ kennen. Ab und zu gibt es diese Einsteins, für die andere Relativitäten gelten. Was lernen wir daraus? Der Kontakt zu unserem „inneren Kind“ und Begeisterung sind die besten LehrMeister!

Anhand der Psychoanalyse und der aktuellen Hirnforschung versuche ich Messis Geheimnis nachfolgend aus wechselnden Perspektiven zu betrachten. Hierbei orientiere ich mich an Überlegungen, die ich auszugsweise in zwei Texten hier auf (http://www.WehrWolter.com) schon einmal entwickelt und veröffentlicht habe.

Einstein7

Weiterlesen …

Psyche spielt Fußball und schießt fast alle Tore! – Der Ball rollt in uns & in der Bundesliga, UEFA Championsleague, Fußballeuropameisterschaft 2016 … bei Borussia Dortmund – Liverpool …weltweit. (WehrWolter – ww 53 – Hans Wolter)

Der Ball rollt wieder.Fußball ist für mich ein LehrMeister. Hier finde ich immer wieder gute Bilder für die Psychologie des Alltags. Gleich freue ich mich auf das Spiel unseres Effzeh gegen die Wölfe.

IMG_4195

Eigentlich befürchte ich, dass wir diesmal keinen Punkt holen. Was aber keine Schande wäre. Allerdings wäre mit Glück & kölschem Witz auch 1 oder gar 3 Punkte auch möglich. Eigentlich schreib ich diesen Beitrag allerdings, weil ich am Donnerstag mal wieder ein unglaubliches Spiel gesehen habe. Die Dortmunder BVB-Jungs lagen im  Playoff-Hinspiel zur Europa League gegen den norwegischen Klub Odds BK nach 14 Sekunden 0:1 zurück. 0:3 nach 22 Minuten – nach den bisher gezeigten Leistungen in den ersten vier Pflichtspielen der Saison eine Sensation. Dennoch konnten sie das Spiel drehen, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.

Odds BK Skien – Borussia Dortmund 3:4 (3:1)
1:0 Samuelsen (1.)
2:0 Nordkvelle (19.)
3:0 Ruud (22.)
3:1 Aubameyang (34.)     3:2 Kagawa (47.)  3:3 Aubameyang (76.)  3:4 Mchitarjan (84.)

FußballPsy

Fußball kann auch Qualtitäten von Rausch haben. Wie bei der WM 2014 im Spiel Deutschland : Brasilien.

Der 41jährige Thomas Tuchel könnte der jüngere Bruder von Jürgen Klopp sein. Er ist nur viel schmaler und optisch noch jungenhafter. So wie Kloppo hat er aber eine gute Verbindung zu seinem „inneren Kind“. Weiterlesen …

LichtGestalten im Schattenreich – Stirb und werde! – Fußball? Ganz großes Kino unserer AlltagsKultur! (WehrWolter – ww 48 – Hans Wolter)

Ich liebe Fußball. Auch deshalb, weil es sich hier nicht nur intensiv fühlen lässt, sondern weil wir hier ganz großes Kino geboten bekommen. Ein Bühnenspektakel, von der Qualität – alter oder neuer – griechischer Tragödien.

Beim Fußball können wir mit Brüdern, Söhnen und Vätern raufen, lieben, lachen & weinen.

Klopp5

Mein alter Freund Johann Wolfgang G. aus W. würde dazu sagen:

Und so lang du das nicht hast,
Dieses: Stirb und Werde!
Bist du nur ein trüber Gast
Auf der dunklen Erde.

Heute lese ich in der Zeitung, dass der FC-Bayern seinen ersten Titel gewonnen hat. Das bringt mich schon zum Schmunzeln. Wäre ich Stefan Raab, würde ich jetzt einen

BlogFußball7

Song mit dem Titel: „Who the fuck is Audi Cup?“ rausbringen und natürlich gewinnbringend vermarkten. Weiterlesen …

Von Macht, Sucht, falschem Selbst und dem fehlenden Glanz im Auge der Mütter. Sepp B., Wladimir P., Helmut K., Margaret T., Napoleon B., Adolf H. & Silvio B. haben eines gemeinsam: Sie dulden und duldeten keine Majestätsbeleidigung. – (WehrWolter – ww 31 – Hans Wolter)

Macht ist das stärkste Aphrodisiakum. (Henry Kissinger)

„Mein Schaaatz“ hauchte nicht nur Golum im „Herrn der Ringe“. Auch der FIFA-Boss Sepp Blatter verkörperte diese Gier auf der letzten Wahlversammlung des mächtigsten Fußball-Imperiums. Der 79-Jährige ließ sich für vier weitere Jahre wiederwählen und machte nach vier Tagen eine überraschende Kehrtwende. Wahrscheinlich weil ihm klar wurde, dass die amerikanischen „Bluthunde“ ihn kriegen werden. Um der demütigen Abführung in Handschellen zuvor zu kommen, kündigte er seinen Rücktritt an. Die grandiose Fehleinschätzung des „Sepp von Gottes Gnaden“, nehme ich zum Anlass, einmal auf die Psycho-Logischen Fehlentwicklungen bei den Mächtigen hinzuweisen. Weiterlesen …

Am Ricola’s Sepp blattert scheinbar alles ab. Erfunden hat’s der alte Grieche Pyrrhus. (WehrWolter – ww 28 – Hans Wolter)

Blatter wird sich nicht mehr lange halten. Das lassen WIR nicht mit uns machen! Das ist ja schlecht verdeckte, dummdreiste Diktatur pur! Wir leben doch nicht in einem totalitären System. Oder?

 Blatter19

Wer hat schon einmal einen Sieg errungen, den er sich teuer erkaufen musste? So teuer sogar, dass man auf weitere Siege dieser Art lieber verzichten würde? Die Verluste des alten Pyrrhus waren so hoch, dass er zu einem Vertrauten gesagt haben soll: „Noch so ein Sieg, und wir sind verloren!“

 

Der 79 Jährige Sepp B. scheint offensichtlich seinen narzisstischen GradiositätsPhantasien so zu erliegen, dass er tatsächlich glaubt, er sei: „Herr der Bälle“. Weiterlesen …

Herr der Bälle – Die etwas andere Papstwahl. – (WehrWolter – ww 27 – Hans Wolter)

Der kleine Sepp Blatter wusste schon ganz früh, was er werden möchte:

Golum, Herr der Bälle, Lord Voldemort des FußBalls oder Mr. Burns der FIFA!

 Blatter15

Mitten im Korruptionsskandal geht Amtsinhaber Sepp Blatter, trotz massiver Rücktrittsforderungen aus aller Welt, als hoher Favorit in die Wahl. Doch immer mehr Verbände wenden sich von dem höchst umstrittenen Schweizer ab und sagen Herausforderer Prinz Ali aus Jordanien ihre Unterstützung zu.

Was tun wir, wenn dieser MafiaPate Sepp B. heute wiedergewählt wird?

Dann bin ich dafür, dass die UEFA aus der FIFA austritt und einen neuen Weltverband gründet. In diesen neuen Verband, mit neuem Namen am besten, könnten dann alle Länder wieder eintreten. Dann sollte man auch ein wirklich demokratisches System schaffen. Stimmberechtigung an der Einwohnerzahl orientiert. Fußball ist zu schön und ein zu großes Geschäft, als dass man den Ball weiter in diesen ungesunden Strukturen laufen lassen sollte. Weiterlesen …