Über WehrWolter & HansWolter

Ich arbeite als niedergelassener Psychologischer Psychotherapeut seit 1993 in eigener Praxis. In Köln-Lindenthal, auf der Dürener Straße seit 1996.

cropped-plana-planb1.jpg

Meine Ausrichtung schließt das Unbewusste ein. D.h. ich arbeite tiefenpsychologisch fundiert und psychoanalytisch. Hier mache ich Kurz- und Langzeittherapien.

 

Auf speziellen Wunsch berate ich auch in vielfältigen Lebenslagen und Fragestellungen. Falls gewünscht führe ich auch Coachings und Supervisionen durch. Das ist mein TagWerk.

 

Meine zentrale HeimSpielSeite: www.HansWolter.com

 

 

Das ist jetzt die Basis meiner vielgestaltigen Seiten.

Sigmund F., mein Freund aus W., hat auch einen Hang zum Polymorphen

A Hauptfiguration

1. Blog & Autorenwerkstatt: www.WehrWolter.com
2. LinkedIn: https://www.linkedin.com/profile/view…
3. Praxis: Dipl.-Psych. Hans Wolter – Psychologische Praxis

4. Kritisches von WehrWolter: https://www.facebook.com/WehrWolter/
5. Kunst: https://www.facebook.com/pages/FloW-gnut8/800448923324703
6. Hans Wolter auf Facebook: https://www.facebook.com/hans.wolter.7

B Nebenfiguration

7. Fußball:  Der Ball ist rund und das Wunder dauert 90 Minuten – (derzeit noch Baustelle) https://fussballseele.wordpress.com/
8. Gallery Virtuell: https://www.facebook.com/pages/Wwwehrwolterblogde/1509944855956028?fref=ts
9. Standbein: Psychologische Praxis Wolter, Dürener Str. 87, Köln-Lindenthal

& 10. Fußball aktiv: Endlich Dienstag

 Profil Leben2

 

 

Mit meinem Rolling-Office arbeite ich auch ab und zu in Zürich und Weimar. Beratung, Coaching & Seminare. Nach Bedarf und Absprache. So wie es passt.

 

Nachts und in meiner FreiZeit  arbeite ich als freier Autor.

Nicht immer.

www.WehrWolter.com

 

ProfilRegenbogen

 Direkter Zugriff zu über 200 + 1 Texten: Inhaltsverzeichnis

 

Menschen kommen,

Menschen gehen.

Das Gute bleibt.

In uns.

(Hans Wolter)

Profil Menschen

 –

 

Die Geburt des WehrWolters

 

 

Glück

Ausgangspunkt war die sogenannte Hooligen-Salafisten-Demo am 26. Oktober 2014 in Köln.Hier kam es zu beunruhigenden Ausschreitungen. Eine Journalistin wollte von mir wissen, wie ich das Ganze psychologisch einordne. Sie wollte wissen, was Hooligans, was Radikale umtreibt, was sie für Menschen sind. Als ich hierzu ausführlich meine Meinung mitteilte, ermuntert sie mich, hierzu einen Artikel zu schreiben. Gesagt getan. Ich verfasste meinen ersten Artikel:

Was fasziniert an radikalen Weltver1Fachern? – Psychologische Quergedanken zur Hooligan-Salafisten-“Demo” in Köln.

hogesa2

Wir leiteten den weiter an die Zeitschriften: Kölner Stadtanzeiger, Express, DIE ZEIT, den Spiegel und „Psychologie heute“.

Die Rückmeldung war mehr als ernüchternd. Lediglich DIE ZEIT schickte eine automatisierte Eingangsbestätigung.

WehrWolter4jpg

Also nutzte ich Frust & Wut und sagte mir: wenn die Zeitungen zu müde sind, mache ich meine eigene Berichterstattung.

Profil Picasso

Als Startpunkt für meinen BLOG wählte ich den positiven deutschen 09/11

Am 09.11.2014, dem 25jährigen Mauerfall-Jubiläum startet ich mit www.WehrWolter.com

Mauer

WehrWolter – philosophisch fundiert

 Lichtwolf1Redaktion Lichtwolf, Zeitschrift trotz Philosophie

„Wehrwolter: die erste Assoziation ist sich wehren, Wehrmacht, englisch „war“. So kann man sich irren.

 

wehrWolf

Eher geht es Richtung Werwolf, also Menschwolf und alles, was damit zusammenhängt. Da ist nämlich immer noch ein Wolf im Mensch verborgen, und die Chance und die Tragik des Menschen ist, dass er in weiten Teilen noch ein Tier ist.

Eine Chance, weil Verstand ohne Gefühl, Hirn ohne Herz nur fantasie- und mitleidlose Automaten hervorbrächte.

Tragisch ist das, weil wir das Tier beherrschen müssen, um gesellschaftsfähig zu sein.

Wehr Wolf2

Aus dieser Spannung erklären sich letzten Endes alle Errungenschaften und Gräuel der Menschheitsgeschichte.

 Wehr Wolf Freud

Es ist das Verdienst des Wehrwolterblogs, alltägliche Phänomene und Tragödien auf ihren tiefenpsychologischen Gehalt zu untersuchen und uns daran zu erinnern, dass wir nicht Herr im eigenen Hause sind.“

 Lichtwolf4

(Dr. Marc Hieronimus, leitender Redakteur beim Lichtwolf, die Zeitschrift trotz Philosophie für das gebildete Prekariat und den verarmten Geistesadel, 24. November 2015)

3 Kommentare

  1. Ein „Nein“ hat man schon, wenn man nicht fragt. Ich würde gerne mit meiner Leidenschaft als Malerin mitwirken. Mir gefällt die Freiheit hier, die sich hier in vielen Bildern und Gedanken spiegeln. Mein Gedanke von heute “ Kunst ist wie eine kleine Demo“ .

    Gefällt 1 Person

  2. Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s