Tag Archives: Frankreich

Über Verführbarkeit zum Extremismus und die psychologische Wirkung von Worten: Der gemeinsame Nenner zwischen Rechtspopulisten und radikalen Islamisten – Michel Houellebecqs Roman „Unterwerfung“ birgt eine gewaltige Sprengkraft – Paradoxe Intervention – (WehrWolter – ww 233 – Hans Wolter)

In Unterwerfungen gibt es nicht selten einen geheimen Pakt zwischen Tätern und Opfern. Wenn Herrschende ein Volk unterwerfen, ist das Volk nicht unschuldig. Wenn Rechtspopulisten vor der Gefahr fremder Machtübernahme oder „denen da oben“ warnen, wollen sie sich eigentlich an die gleiche Stelle setzen und eine tendenziell radikale Macht ausüben.

Dieses Phänomen greife ich am Roman „Unterwerfung“ des französischen Autors Michel Houellebecq auf. Ort des Geschehens: Frankreich im Jahre 2022. Französischer Präsident ist ein Muslimbruder. Humanistisch gesinnte Islamisten regieren das Land. Der Autor Michel Houellebecq entlarvt in seinem Roman die völkische Gesinnung, die vorgibt das Abendland vor dem Islam retten zu wollen. Dieses Buch steigerte nicht nur die Bekanntheit des Autors, löste nicht nur Diskussion, sondern auch reale Gewalt aus. Mit etwas Abstand könnte man es heute auch als Aufrüttelungsversuch verstehen. Im Sinne einer paradoxen Intervention.

Weiterlesen …

Nous sommes unis – Wir sind vereint. – Paris 13. November 2015 – Die Stadt der Liebe wird zur Stadt des Schreckens – Während des Freundschaftsspiels Frankreich – Deutschland und eines Konzertes in Bataclan – Gemeinsam mutig gegen die Verbrecher von ISIS vorgehen.

Paris steht im Bann einer Serie blutiger Terroranschläge, die fast zeitgleich am Freitagabend die französische Hauptstadt erschütterten. Schüsse – wahllos auf Passanten. Bomben –in Bars und Cafés am Fußballstadion. Sturmgewehrfeuer – bei einem Rockkonzert. Noch ist offen, wie groß die Zahl der Opfer am Ende sein wird.

Ich bin erschüttert, verängstigt, traurig und wütend.

Menschen die einfach einen schönen Abend verleben wollten sind tot. Viele Menschen sind verletzt und im Schockzustand. Das hätte auch bei UNS passieren können. Ein Angriff gegen die Menschen.

Mein Beileid den Familien der Opfer. Meine Wut als Energie gegen die Menschenverachtung und für unser freiheitliches Europa zu kämpfen. Nicht kopflos.

Es ist nicht der Islam. Es sind Terroristen, Extremisten, Faschisten, die uns verunsichern und dominieren wollen. WIR müssen jetzt dafür sorgen, dass „der Schuss nach hinten losgeht“. Es war ein Fehler der terroristischen Strategen. Jetzt wird die Mehrheit der Freiheitlichen entschieden aufstehen und die radikale Gewalt zurückdrängen.

Profil Paris

ZUSAMMENSTEHEN. Alles ist mit Allem verbunden.

Wir müssen gemeinsam unsere freiheitliche Ordnung verteidigen. Weiterlesen …