Tag Archives: Gelassenheit

„Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden.“ (Japan) – Gedankenspiele zu einer aus der Zeit fallenden Fähigkeit – (WehrWolter – ww 314 – Hans Wolter)

„Da ist ne durchgezogene Linie, da musste stehenbleiben … alte Tusse!“  … so der wütende Ruf eines Rennradfahrers zu einer jungen Radfahrerin, die ihm kurzzeitig die freie Bahn versperrte. Den habe ich gestern früh, selbst fahrradfahrend, auf dem Weg zur Arbeit aufgeschnappt. Der Rennradfahrer war übrigens kein Assi. Es war ein gut situierter 60Plusler im schicken Sportdress, auf teurem Sportgerät. Er hatte wohl die Kunst, nur langsam wütend zu werden, offensichtlich dynamisch verloren. Geduld scheint mir eine nicht mehr allzu zeitgemäße Fähigkeit in einer sich ständig selbstoptimierenden Gesellschaft zu sein. Da wir uns im „Club der lebendigen Poeten“* mit diesem Thema aktuell beschäftigen, lass ich mal meine Gedanken hierzu ein wenig schweifen. Keine Sorge, nur kurz. Aber auch hierzu werden vermutlich nur wenige Geduld aufbringen. Lymann Abbott, ein amerikanischer Philosoph des vorletzten Jahrhunderts, bezeichnet Geduld als gezähmte Leidenschaft. Doch wer möchte sich heute noch zähmen oder gar zähmen lassen? Weiterlesen …

Wenn Albert Einstein immer pünktlich zum Essen gekommen wäre, dann wäre er zwar relativ satt geworden, aber … – gäbe es dann schon: 100 Jahre Relativitätstheorie? (WehrWolter – ww 89 – Hans Wolter)

25. November 1915 – Albert Einstein stellt eine Theorie vor, die ihn „relativ“ berühmt machte.

„Wenn ich mit meiner Relativitätstheorie recht behalte, werden die Deutschen sagen, ich sei Deutscher, und die Franzosen, ich sei Weltbürger. Erweist sich meine Theorie als falsch, werden die Franzosen sagen, ich sei Deutscher und die Deutschen, ich sei Jude.“(Albert Einstein)

Wuschelhaariges Genie mit herausgestreckter Zunge, humorvoller Charismatiker, Pazifist, Geiger, größter Denker und berühmtester Naturwissenschaftler des 20. Jahrhunderts – Albert Einstein und die vielen Bilder, die wir uns von ihm machen, sind längst Teil der Popkultur geworden. Kaum einer weiß, dass der exakte Naturwissenschaftler häufig zu spät kam.Oder, dass er ab und zu gerne dichtete. Es gibt auch viele Lebensweisheiten und Zitate von ihm. Wie z.B.:

„Geniale Menschen sind selten ordentlich. Ordentliche selten genial.“

Einstein 3

Bei meinen Recherchen habe ich auch sein relativ unbekanntes Gedicht von der ausgestreckten Zunge finden können, womit ich meinen Beitrag abschließen werde.Ich werde weniger von der Relativitätstheorie vorstellen, dafür ein wenig mehr der Frage nachgehen: Was war der kleine sympathisch wirkende Mann für ein Mensch?

Unvorstellbares denken. Wer traut sich das noch?

Weiterlesen …

Messi, der Einstein Barcelonas, wird Europas Fußball-König. – Was macht den Unterschied? – FLO(h)W: Nicht nur für Fußballer.

Der kleine 28-jährige Argentinier, den seine Freunde vom FC-Barcelona liebevoll „Floh“ nennen, beißt sich bei der Wahl zum besten FußballSpieler des Kontinents wieder gegen GroßMund Suarez und Goliath Ronaldo durch. Zum dritten Mal Europas Bester, viermal WeltBester. Was macht den Unterschied? Ich denke, er ist ein KÜNSTLER. Künstler verstören zunächst, um dann neue Ver-Bindungen zu schaffen. PerspektivWechsel. Das hat etwas von einem Magier, der aus tiefen unbewussten Quellen schöpft. Ein Perlentaucher, der an der Luft den Ball und häufig auch seine Gegenspieler mit seinem ZauberFuß verwandelt. Besonders ist hier: seine GELASSENHEIT. Eine Gelassenheit, wie wir sie auch vom schnellsten Mann der Welt – Usain Bolt – und manch anderem „Gott“ kennen. Ab und zu gibt es diese Einsteins, für die andere Relativitäten gelten. Was lernen wir daraus? Der Kontakt zu unserem „inneren Kind“ und Begeisterung sind die besten LehrMeister!

Anhand der Psychoanalyse und der aktuellen Hirnforschung versuche ich Messis Geheimnis nachfolgend aus wechselnden Perspektiven zu betrachten. Hierbei orientiere ich mich an Überlegungen, die ich auszugsweise in zwei Texten hier auf (http://www.WehrWolter.com) schon einmal entwickelt und veröffentlicht habe.

Einstein7

Weiterlesen …