Tag Archives: Homosexualität

Das JA-Wort zur Ehe für alle – Trauen hat mit Mut zu tun – Ein Sieg für Bindung und Toleranz – Von kalten zu heißen Kulturen – Die Psyche ist gesünder im MitBewegen – (WehrWolter – ww 260 – Hans Wolter)

Das erste Halbjahr 2017 geht mit einer historische Stunde im Bundestag zu Ende. Nach jahrzehntelangem Streit hat das Parlament die Ehe für Homosexuelle beschlossen. Das war möglich, nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem Vorschlag der Gewissensentscheidung den Weg hierzu freigemacht hatte. Sie selbst stimmte mit Nein. Das ist Demokratie. Neben SPD, Linken und Grünen stimmte auch ein Viertel der CDU/CSU-Fraktion für die völlige rechtliche Gleichstellung von Lesben und Schwulen.
Weiterlesen …

Affen(Titten?)Geil. Der EndKampf. – Warum MännerFußball 1fach emotionaler ist. (WehrWolter – ww 25 – Hans Wolter)

Affen jagen gern im RudelKatzen pflegen gut ihr Selbst.

Meinem Ziel, ein anerkannter WahrSager zu werden, komme ich immer näher. Schon bevor Bayern sich den Titel in der Bundesliga sicherte, sagte ich voraus, dass diesmal der Kampf am TabellenEnde interessanter wird. Das war zu der Zeit, als Dortmund Tabellenletzter war und ich mit einer griechischen Tragödie um Jürgen Klopp rechnete. Gut, falsch lag ich da nicht. Der BVB ist vom 18ten, also letzten Platz der Liga wieder aufgestiegen. Hat die Bayern aus dem DFB-Pokal geworfen. Mit einem der spektakulärsten EndKämpfe, die es je bei einem international beachteten Spiel gegeben hat. Die Elferschützen von Guardiola fielen reihenweise um. Wie die Fliegen. Nicht einer der vier Weltklassespieler, allen voran Käpt’n Lahm, konnte einen Elfmeter verwandeln. Wann hat es so etwas schon einmal gegeben. Nebenbei noch einmal erwähnt: „Geld schießt keine Tore. Selbstbewusstsein alle.“ So titelte ich vor einigen Monaten. Hier in meinem Blog. Mit etwas Glück, holen die Söhne nächstes Wochenende noch den Pokal für ihren großen charismatischen Vater.

Affen0

Fußball war immer schon ein Spiel der Männer. Tabu der Homosexualität.

Nach meiner Einschätzung geht es hierbei zentral um Varianten der Vater-Sohn-Dynamik. Es gibt auch Psychologen, die die Auffassung vertreten, dass es hier um so etwas wie MännerLiebe geht. Das würde ich unterschreiben. Nicht im konkretistischen, also enger sexuellem Sinne. Nebenbei gesagt: daher ist Homophobie so ein großes Thema im Fußball. Genauer gesagt: das Tabu der Homosexualität ist im Fußball deutlich signifikant größer, als in der RestKultur. Weiterlesen …