Tag Archives: Kapitalismus

Freie Einfälle zu krummen Jamaika Dingern, Ego-First, Paradise Papers und dem kaukasischen Kreidekreis von Bertolt Brecht (WehrWolter – ww 283 – Hans Wolter)

Jamaika, schon das Wort mutet an wie eine Kindergartengeschichte vom kleinen Tiger und kleinen Bären. Auch wenn die nach Panama wollten und das mit den Paradise Papers nicht wirklich etwas zu tun hat: die Geschäfte der Großen lassen sich doch alle auf Märchenbilder herunterbrechen. Zum Iszenario der aktuellen Regierungsbildung des Deutschen Bundestages drängt sich mir spontan das Bild von Bertolt Brechts kaukasischen Kreidekreis auf. Wer das Bild kennt, sieht sicher rasch die Verbindung, die sich mir hier aufdrängt. Weil die Geschichte aufschlussreich ist, werde ich sie gleich noch einmal kurz inhaltlich zusammenfassen. Weiterlesen …

Burnout: ist weniger ein Zuviel an Arbeit. Vielmehr ist ein Zuwenig an Anerkennung für psychische Erkrankung ausschlaggebend – Depression nimmt weltweit weiter zu – (WehrWolter – ww 234 – Hans Wolter)

Auf den Punkt: Seelische Erkrankungen nehmen deutlich zu. Wer viel arbeitet muss nicht krank werden. Wer wenig Anerkennung erfährt lebt ungesünder. Die Angst der Deutschen vor der Psyche. Psychotherapie als Kassenleistung war lange Zeit Garant des Wirtschaftswunders. Kapitaloptimierung zu Lasten der Lebensqualität. Politische Unruhen durch weitere Aufspaltung in Verlierer und Gewinner. Von Gewinner- und Verliererkrankheiten. Weiterlesen …

Alternative Fakten? Keine Macht der Lüge! Trump & die Rechtspopulisten lügen mit System – „Über die Verantwortung des Wissenschaftlers in einer angeblich postfaktischen Gesellschaft“. – Prof. Dr. Axel Freimuth (Universität zu Köln) – (WehrWolter – ww 226 – Hans Wolter)

Trailer: Hinter den Lügen Trumps und der Rechtspopulisten steckt System – Steter Tropfen höhlt den Schädel! – Wir alle tragen Verantwortung dafür, dass in Deutschland nicht die Dummschwätzer an die Macht kommen! – Was ist ein Fakt? Prof. Dr. Axel Freimuths Rede zum Jahresempfang 2017 der Universität zu Köln: „Gerade wir in Deutschland haben allen Grund, Populisten gegenüber kritisch und wehrhaft zu sein“ …

Als Sean Spicer, der Pressesprecher Donald Trumps bei seiner ersten Pressekonferenz im Weißen Haus allen Ernstes behauptete, die Zuschauermenge bei der Amtseinführung Trumps sei die größte aller Zeiten gewesen, dachte ich zuerst, dies sei ein Beitrag der Heute-Show oder einer anderen Comedy-Sendung. Wie rasch hat sich die Welt verändert. Heute fängt im Chinesischen Horoskop das Jahr des Hahnes an. Nun mag der gebildete Westeuropäer schmunzeln. 2016, das Jahr des Affen, erfüllte alle Prognosen. Ein Affenjahr, so heißt es, bringt chaotische und verrückte Veränderungen.

Weiterlesen …

Geld. Macht. Präsidenten. Uli Hoeneß (FCB), Donald Trump (USA), Fidel Castro (Kuba): „Alle Tiere sind gleich, manche sind gleicher“ (Animal Farm, George Orwell) – (WehrWolter – ww 209 – Hans Wolter)

Heute starb mit Fidel Castro einer der letzten großen Helden des Traumes von gleicher Vermögensverteilung. Das Experiment von Kommunismus und Sozialismus ist ja schon seit längerer Zeit gescheitert. Mit Donald Trump kommt ein bekennender Kapitalist auf den Thron der führenden Weltmacht USA.

Uli Hoeneß ist zurück an der Spitze des FC Bayern. Seine Wiederwahl zum Präsidenten wurde zur erwartet triumphalen Rückkehr. Er scheint nach wie vor Hoffnungsträger und Seele des Vereins zu sein. Sicher hat er große Verdienste für den Fußball und ein im FCB seltenes Charisma. Auf der menschlichen Ebene gönne ich ihm durchaus einen Neuanfang. Aber seine Rückkehr zeigt auch auf, dass die Auslegung von Grenzüberschreitungen in unserer Gesellschaft durchaus sehr unterschiedlich bewertet wird. Weiterlesen …

The Revenant. Zwei Rückkehrer: Nr. 1. Leonardo DiCaprio gewinnt seinen ersten Oscar – Nr. 2. Uli Hoeneß kehrt nach nur 21 Monaten zurück. – Diversity: Hollywood sieht schwarz und Uli verschenkt FC Bayern Trikots an seine Mithäftlinge – (WehrWolter – ww 129 – Hans Wolter)

Trailer zum Text: The winner is: Uli Hoeneß/ „Reichenbonus“ nennt der Volksmund die Ausnahmeregelung/ The Revenant/ Geht es in der Natur gerechter zu? „Das Recht des Stärkeren“/ RaubtierKapitalismus/ Die Rückkehr des Verdrängten/ Nahezu Alttestamentarisch: nicht die Liebe, sondern die Rache hält Leonardo DiCaprio alias Hugh Glass am Leben und im Feldzug. – Auge um Auge! – Streckenweise mehr Flüchtling als Rückkehrer/ Innere Bilder lassen uns überleben/ Der Haftaufenthalt wird den Menschen Hoeneß verändert haben. Vielleicht vergleichbar mit der Entlassung aus einer psychischen Krise./ Auch den Revenant könnte man als das Durchschreiten einer Depression verstehen./ Die Wut des Hugh Glass hat ihn nicht in Aufgeben oder Suizid getrieben, sondern in die Wiederauferstehung/ Rückkehr und Mitmischen als bessere Lösung./ Fazit: Rückkehr statt Selbstaufgabe. Das Verbindende zwischen Hoeneß und dem Revenant.

 

Weiterlesen …

Dr. Jetta & Mr. Hyde – GAS-Lüge bei Volkswagen als Karikatur des „Made in Germany“ & der deutschen Zahlengläubigkeit – Hebelt VW Betrug zuerst Winterkorn dann TTIP aus? – Wolfsburg: Gewaltiger Vertrauensverlust in die westliche Ordnung! (WehrWolter – ww 64 – Hans Wolter)

Vertreibung aus dem Paradies der Zahlengläubigkeit. VertrauensCrash in ungeahntem Ausmaß.

Nine-Eleven wurde von Terroristen herbeigeführt. Das können wir noch weiter fern-halten. Auch beim Blutbad der französischen Satirezeitschrift Charlie Hebdo. Der Amokflug der deutschen Lufthansa/Germanwings-Maschine wurde BEWUSST und kaltblütig durch den Piloten Andreas Lubitz herbeigeführt. Das können wir schon nicht mehr so ohne weiteres von uns distanzieren. Bei der vielleicht deutschesten Firma überhaupt wurden – BEWUSST und ausschließlich gewinnorientiert – Abgaswerte mittels moderner Computersoftware manipuliert.

VW-Skandal

Die GAS-Werte sind bis zu 40fach höher als es erlaubt, geschweige denn gesund ist. Das ist hochprofessionelle Kriminalität im Nadelstreifenanzug der Saubermänner. Na ja, es wird auch kein Zufall sein, dass der VW-Manipulationsskandal von den Amerikanern punktgenau während der Internationalen AutoAusstellung (IAA) aufgedeckt wird.

Vielleicht kippt der VW-Betrug ja den Transatlantischen Wirtschafts-FreiBrief TTIP?

Wem sollen wir denn heute noch glauben? Hoffentlich sinkt nun endlich einmal die kindlich anmutende Zahlengläubigkeit in der deutschen Bevölkerung. „Ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe“ – witzelte man schon zu meiner Studienzeit an der Uni. Hätten wir heute schon TTIP, wäre es deutlich schwerer mit diesem AbGasBetrug umzugehen, bzw. die Wirtschaftsunternehmen zur Verantwortung zu bringen. Wenn der VW-Skandal TTIP stürzt, wäre das ein gelungenes Paradox

Wenn ich schon diesen „Tanz um die schwarze Null“ sehe, wird mir übel.

Das Wirtschaftsministerium, allen voran Schäuble, inszenieren hier ein merkwürdiges Theater. Wichtiger ist es, so meine Einschätzung, dass es den Menschen gut geht. In Deutschland, Europa und weltweit. Europa hat bisher nur Ansätze einer Wirtschafts-Union geschafft. Wo bleibt die Sozial-Union? Interessiert das überhaupt einen. Nun werden nicht wenige mir vorhalten: erst einmal muss die Wirtschaft stimmen. Okay.

VW-Abgas

Wofür bekommt ein Winterkorn 16 Millionen Jahresgehalt? Dafür dass er vorsätzlich gigantische Umweltverschmutzung in Kauf nimmt, uns alle hochzivilisiert verarscht, um Gewinn und Macht eines Wirtschaftskonzerns so zu steigern, dass er der größte Automobilbauer der Welt werden kann. Weiterlesen …