Tag Archives: zweiter Weltkrieg

Die Welt gehört denen, die keine festen Essenszeiten haben – Heinrich Böll – Gedankenspiele zu Ge-Wohn-Heiten, Umzug, Resilienz und Depression am Beispiel des Künstlers (WehrWolter – ww 295 – Hans Wolter)

Kurz zusammengefasst: GeWohnHeiten können uns stärken und auch lähmen. Heinrich Böll war eine Persönlichkeit, die zwischen Aufbruch, Festhalten und Umbruch changierte. Er ist recht häufig umgezogen. Das dokumentiere ich kurz, nehme es auch zum Anlass, um über Hintergründe im Leben Bölls, seine Persönlichkeit und unser allgemeines Wohlbefinden nachzudenken. Flexibilität hat auch seine Kehrseiten. Von Umzugs-Depression und Resilienz. Die aktuelle Forschung sagt u.a. dazu:   

„Häufig umzuziehen ist für die Resilienz verheerend, weil die geografische Nähe bei der sozialen Unterstützung eine wichtige Rolle spielt …  Damit ist soziale Integration für die Gesundheit wichtiger als die Risikofaktoren, mit welchen sich Mediziner und Gesundheitspolitiker viel intensiver beschäftigen: Rauchen, Alkoholkonsum, Übergewicht, mangelnde Bewegung, Bluthochdruck und Luftverschmutzung.“ (Prof. Dr. med. Gregor Hasler, Universitätsklinik Bern)

„Ordnung ist das halbe Leben – woraus mag die andere Hälfte bestehen?“ (Heinrich Böll) Weiterlesen …

Vom WirtschaftsWunder über die „Achse des Bösen“ zum GrEXIT

Wir Deutschen sollten den Mund nicht so voll nehmen. Nicht so schulmeisterlich mit den finanziell schwächeren Ländern & Mitmenschen umgehen. Auch wir kennen die Gefahr des Drechsit.

Grex

Zum Thema Sparen & Verschuldung: Der Haushalt eines Volkes, eines Landes oder einer großen Gruppe ist etwas anderes, als der Privathaushalt der Familie Schäuble. Ausgaben, Schulden, Investitionen und Sparen, sind politische und finanzpolitische Entscheidungen. Mal kann das Eine sinnvoll sein, mal das Andere, mal eine Mischkalkulation. Unser Finanzberater Michael P. sagte neulich: „Leg Deine Eier immer in mehrere Nester!“

Weiterlesen …